Die Vier Humanitären Prinzipien

Prof. Mag. Karl Johannes Zarhuber

 

Humanitäre Bildung und die Vier Humanitären Prinzipien

 

In seinem Artikel "Humanitäre Bildung und die Vier Humanitären Prinzipien: Menschlichkeit, Neutralität, Unparteilichkeit und Unabhängigkeit" schreibt Prof. Mag. K. Zarhuber: 

 

"Wenn Bildung in Zukunft relevant bleiben will, dann muss sich der Schwerpunkt weg von der Wissensvermittlung hin auf Wertebildung und auf soziale Kompetenzen beziehen. Humanitäre Bildung basierend auf humanitären Prinzipien und Werten ermöglicht Menschen, das tägliches Geschehen aus einer humanitären, mitmenschlichen Perspektive zu sehen und entsprechend zu handeln. Die humanitäre Perspektive soll nicht erst dann ins Spiel kommen, wenn das Unglück geschehen ist, sondern Entscheidungsträger und Opinionleader sollen diese Perspektive von Anfang an Grundlage ihrer Entscheidungen sein, um menschliches Leid zu verhindern oder rasch zu lindern. Der Artikel präsentiert als Basis dafür die Vier Humanitären Grundsätze, die von Menschlichkeit, Neutralität, Unparteilichkeit und Unabhängigkeit."

 

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Edith Riether (Donnerstag, 23 Mai 2019 11:15)

    Was haben Neutralität, Unparteilichkeit und Unabhängigkeit mit Ethik zu tun? Gegenüber Gewalt, Ungerechtigkeit, Verlogenheit und Missachtung der Menschenwürde darf man weder neutral, noch unparteiisch, noch unabhängig sein. Das wäre dann nämlich inhuman!!!!